Bellagio

Veröffentlicht von

Bellagio ist ein wunderschöner Ort am Comer See (Lago di Como) in Italien. Sehr viele Touristen kommen in die Ortschaft mit gut 3.000 Einwohner. Der See hat die Form eines Ypsilons (Y), allerdings auf dem Kopf stehend. Bellagio, direkt im Inneren, ist nur von einer Richtung (Süden) auf dem Landweg erreichbar, zum Beispiel mit Bus (stündlich) oder Auto von Como.

Bellagio hat keinen Bahnhof, der Ort ist aber mit der Fähre zu erreichen. Sehr häufig fahren Autofähren von und nach Bellagio über den See nach Varenna und Mennagio. Kleinere Schiffe nur für Personen verbinden Bellagio mit Como und Ortschaften am nördlichen Comer See.

Das Zentrum von Bellagio ist unten am See. Eine Straße geht am Ufer entlang (Via Roma). Die Fährschiffe halten direkt im Zentrum. Vom Ufer weg in die Altstadt gehen kleine Wege. Es geht steil hoch, diese Gassen bestehen vor allem aus Treppen. In der engen Gassen kommt man nur zu Fuß voran. Dies macht Bellagio zu dem beliebtesten Ort für Ausflüge am Comer See.

In den Gassen gibt es Pensionen, Restaurants und Geschäfte für die vielen Touristen. Im Sommer ist Bellagio voll. Tausende Besucher kommen täglich. Wenn möglich, sollte man vor allem die Wochenenden im Sommer vermeiden.

Die Preise in Bellagio haben in den letzten Jahren angezogen. Eine gutes Restaurant ist nach wie vor „La Lanterna“ mit typisch italienischen Essen wie Pasta und Pizza. Es ist in einer Gasse, nur etwa 50 Meter weg vom Ufer im Ortszentrum.

Die Bushaltestelle ist nahe dem Ufer südlich der Ortsmitte (etwa 250 Meter). Der Name der Haltestelle ist „Bellagio Lido“.

Viele Busse in die Stadt Como. Noch etwas weiter südlich am Ufer kann man den wunderschönen Garten „I Giardini di Villa Melzi“ anschauen (lohnt sich, besonders wenn die Blumen blühen im Frühling). Ebenfalls sehenswert ist der Park „Parco di Villa Serbelloni“ über dem Ort Bellagio.

Das Problem in Bellagio sind seit einigen Jahren die, aus unserer Sicht, zu viele Touristen im Sommer. Im Jahr 2020 war es wegen der Corona-Pandemie im meistbesuchten Ort am Comer See allerdings ruhiger.

Der Comer See ist bekannt und beliebt wegen der schönen, kleinen Orte am Ufer. Bellagio ist das bekannteste Dorf. Also kommt jeder, der am Comer See Urlaub macht, zumindest im Rahmen eines Tagesausflugs in das kleine Bellagio. Außerhalb der Hauptsaison kann man in Bellagio allerdings gut Urlaub machen. Bereits Mitte Oktober waren bei unserem letzten Besuch nur ein paar Dutzend Touristen in Bellagio. Ein wunderschönes, romantisches Dorf!

 

Kommentar hinterlassen