Dach Dom Mailand (Treppe oder Aufzug)

Veröffentlicht von

Das absolute Highlight für viele Besucher der Stadt Mailand ist der Besuch des Dach des Doms. Man kann als Tourist in einem Treppenhaus auf das Dach der Kathedrale gehen oder mit dem Aufzug hochfahren. Dann kann man auf dem Dach der Kirche frei rumgehen und die Aussicht von oben genießen. Ein wunderschönes Erlebnis, kein Mailand-Urlauber sollte das Domdach auslassen.

Dach Dom Mailand: Treppe oder Aufzug?

Es gibt zwei verschiedene Tickets. Für etwa 15 Euro kann man den Dom von innen anschauen, ins Dommuseum gehen und auf das Domdach auf einer Treppe aufsteigen. Für 5 Euro mehr, also für etwa 20 Euro, kann man einen Aufzug hoch nehmen, nach unten geht es allerdings dennoch zu Fuß.

Wer ein bisschen Geld hat, denkt jetzt wohl wegen 5 Euro mehr fahre ich mit dem Lift nach oben. Wer sparen muss, denkt nun wohl, die 5 Euro spare ich mir, ich nehme das Treppenhaus.

Nun, die Sache mit dem Aufzug hat einen Haken. Die Schlangen am Aufzug unten sind oft extrem lang. Schon viele haben sich beim Anstehen am Lift gedacht, hätte ich doch bloß das Ticket mit der Treppe gekauft…

Deshalb empfehlen wir zu Fuß hoch zu gehen. Es sind nur geschätzt 200 Stufen. Es ist ein solides Treppenhaus ohne Gegenverkehr, man geht auf einer anderen Treppe wieder runter. Wer nicht gerade ein gesundheitliches Problem mit dem Gehen hat, dürfte keine Probleme haben. Man ist in 5 Minuten oben. Wer gar nicht fit ist, braucht vielleicht ein paar Minuten mehr. Und ein bisschen Bewegung kann ja nicht schaden.

Aussicht vom Domdach, im Hintergrund die Alpen

Oben auf dem Dach

Man kommt auf der Nordseite des Dachs des Mailänder Doms an. Zuerst geht man die gesamte Länge des Doms entlang. Dann geht man eine weitere kleine Treppe hoch (etwa 40 Stufen). Nun ist man direkt auf dem Dach über dem Kirchengebäude. Man kann frei rumlaufen alles auf dem Dach fotografieren und die Aussicht genießen.

Oben auf dem Dach am frühen Morgen mit wenig Besucher

Danach geht es wieder auf der anderen Seite ein paar Stufen runter. Nun geht man wieder auf der Südseite die ganze Länger auf dem Dach des Doms von Mailand entlang. Eine Treppe geht nach unten. Nach fünf Minuten ist man wieder ganz unten.

Die Treppe vom Kirchendach nach unten 

Der Weg führt in die Kirche, die man nun von innen besichtigen kann. Man geht also erst aufs Dach und dann in den Dom von Mailand hinein.

Kontrollen am Eingang: Vorsicht, am Eingang zum Dach der Kathedrale Mailand wird man wie am Flughafen durchleuchtet und alle Taschen, Rücksäcke usw. werden geöffnet und kontrolliert. Nicht mitnehmen darf man Messer und andere gefährliche Gegenstände. Man kann diese auch nicht wieder abholen, sie werden als Müll entsorgt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das man auch keine größere Flaschen mitnehmen kann. Ich hatte eine 1,5 Liter Plastikflasche (Cola) dabei. Sie wurde mir abgenommen und kam in den Mülleimer. Begründung war: Ich könnte damit den Marmor beschädigen. Na ja. 

 

 

Kommentar hinterlassen