Monza (Italien)

Veröffentlicht von

Monza ist eine Großstadt mit 125.000 Einwohner in der Region Lombardei im Norden von Italien. Die Stadt ist eigentlich mehr ein Vorort der Millionenstadt Mailand, von Zentrum zu Zentrum sind es nur etwa 15 Kilometer bzw. 12 Minuten mit dem Zug. Monza hat aber eine tolle Innenstadt mit großer Fußgängerzone und einem bekannten Dom. Die Stadt nordöstlich von Mailand ist eine alte Stadt, schon bei der Römern in der Antike war hier eine Siedlung.

Orientierung Monza

Die Stadt bei Mailand ist direkt mit dem Zug von Mailand, Como und der Südschweiz erreichbar. Der Bahnhof ist etwa 200 Meter südlich der Innenstadt. Geht man vom Bahnhof Richtung City kommt man gleich in die große Fußgängerzone mit vielen Läden und Cafés, Nach etwa 500 Meter ist man im Zentrum, rechts ist der große Domplatz mit dem Dom.

Mailand ist sehr nahe, eigentlich ist Monza mehr ein Vorort der Millionenstadt als eine eigene Stadt.

Sehenswürdigkeiten Monza

In Deutschland ist Monza vor allem für die Formel 1 Strecke bekannt. Diese ist einige Kilometer nördlich der Innenstadt. Man kann auf der Rennstrecke als Besucher einige Runden fahren.

Die große Attraktion für die meisten Touristen in Monza ist aber der Dom im Stadtzentrum. Er hat eine wunderschöne Marmorfassade, die an die weltbekannten Kirchen in der Toskana (Dom von Florenz und Dom von Pisa) erinnert.

Natürlich ist die Kirche in Monza nicht ganz so groß, aber außen und innen sehr sehenswert. Das wichtigste Objekt in der Kirche ist die Eiserne Krone, die ehemalige Königskrone der Langobarden.

Auf der anderen Seite der Fußgängerzone ist das riesiges Kriegsdenkmal „Monumento ai Caduti“. Vor etwa 100 Jahre wurde es erbaut.

 

Kommentar hinterlassen