Monterosso al Mare

Veröffentlicht von

Monterossa al Mare ist das nördlichste, also am weitesten von La Spezia entfernte, der fünf Cinque-Terre-Dörfer. Es ist größer als die anderen Dörfer. Es ist ein Urlaubsort mit langem Strand, kein Ort in der Cinque Terre hat mehr Hotels als Monterossa al Mare.

Orientierung Monterosso al Mare

Im Prinzip besteht der Ort aus 2 Dörfer dem alten Dort und dem neuen Dorf. Geht man vom Bahnhof die Stufen hinunter, steht am an der Uferstraße, die das alte und das neue Dorf verbindet. Geradeaus ist der Strand und das Meer. Links geht es ins alte Dorf, rechts ins neue Dorf, beide sind etwa 150 Meter entfernt. Die zweite Hälfte des Wegs zum alten Dorf geht durch einen Tunnel durch einen Berg. Die riesige Skulptur Gigante ist am Ende des Strands der neuen Dorfes von Monterosso al Mare. Der Gigante (Riese) wird allerdings derzeit (Sep 2021) nach einem Unwetter renoviert. Den Blick auf die Steinfigur verhindert ein Baugerüst.

Kajak-Touren: Beliebt sind auch Touren mit dem Kajak von Monterosso al Mar. Mehr Infos und Buchung

Neue Dorf Monterosso al Mare

Das neue Dorf wurde in einer Ebene hinter dem Meer gebaut. Hier ist viel Platz für Hotels und so weiter. Monterosso al Mare ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen und ist mit über 1.500 Einwohner heute das größte der 5 Dörfer der Cinque Terre. Das neue Dorf wird auch Fegina genannt.

Unser Tipp: Tagestouren Cinque Terre

Es gibt von vielen Städten in der weiteren und nahen Umgebung Ausflüge mit dem Bus nach Cinque Terre. Im Folgenden einige gute Angebote, die Telnehmer gelobt ud gut bewertet haben:


>>>   Sehr gute Tour mit dem Bus von Florenz zur Cinque Terre:  Hier Klicken


>>>   Sehr gute Tour mit dem Bus von Pisa zur Cinque Terre: Hier Klicken


>>>   Sehr gute Tour mit dem Bus von Mailand zur Cinque Terre:  Hier Klicken


>>>   Sehr gute Tour mit dem Bus vom nahen La Spazia zur Cinque Terre:  Hier Klicken

Der Strand, der sich über mehrere hundert Meter vom neuen Dorf zum Bahnhof und noch etwa 100 Meter weiter erstreckt, ist der längste aller Gemeinden der Cinque Terre. Wer einen Badeurlaub mit dem Besuch der Cinque Terre und der weiteren Umgebung verbinden möchte, ist im neuen Dorf von Monterosso al Mare genau richtig.

In einem Geschäft am Meer gibt es gute Focaccia, die Spezialität aus der Gegend. Es ist ein Brot, an eine weiche Pizza erinnert, belegt mit Tomaten, Zwiebel, Oliven oder anderem. In der Focaccaria gibt es etwa 10 Sorten. Der Preis geht nach Kilo, ein mittelgroßes Stück kosten circa 2 bis 3 Euro.

Alte Dorf Monterosso al Mare

Das alte Dorf erreicht man, wenn man am Meer entlang geht und dann durch einen knapp 100 Meter langen Tunnel.

Nun ist man im eigentlichen Monterosso al Mare. Ein toller Ort, ähnlich den anderen vier Orten der Cinque Terre. Wie überall gibt es Geschäfte, Restaurants und Cafés und Unterkünfte wie Pensionen, Hotels und Privatzimmer. Auch die Kirche San Giovanni Battista sollte man anschauen.

Eine Sehenswürdigkeit in Monterosso al Mare ist auch der Turm Aurora (Torre Aurora) aus dem Mittelalter. Zum Turm kommt man vom Bahnhof richtig altes Dorf geht, aber nicht durch den Tunnel, sondern geradeaus weiter.

Monterosso al Mare ist aus unserer Sicht der ideale Ort zum übernachten und der Cinque Terre. Der Ort ist vielleicht nicht ganz so romantisch wie die anderen, es gibt Autos und viele neuere Häuser. Aber als Ausgangspunkt zur Besichtigung der Region ist Monterosso al Mare ideal. Das schönste Dorf, der Nachbarort Vernazza, ist weniger als fünf Minuten mit dem Zug entfernt. Man kann auch nach Vernazza wandern, der Wanderweg ist sehr steinig. Gute Wanderschuhe sind vor Vorteil.

Kommentar hinterlassen