Como

Veröffentlicht von

Como ist eine Stadt im Norden von Italien in der Provinz Lombardei. Sie ist mit 85.000 Einwohner die größte Stadt am Comer See. Die Stadt grenzt an die Schweiz (Kanton Tessin). Mailand ist nur etwa 50 Kilometer entfernt.

Como liegt am Fuße der Alpen, nur 200 Meter über dem Meer. Das Klima ist mild mediterran. Es gibt in der Gegend Palmen und Zitrusbäume.

Orientierung Como

Das Zentrum der Stadt ist aus unserer Sicht am Ufer des Comer Sees. Hier ist der Anleger der Fähren. Gegenüber ist ein großer Platz namens Piazza Cavour, der bekannteste Platz in der Innenstadt von Como. Von hier geht eine lange Fußgängerzone vom See weg. In und um diese autofreie Straße sind viele Geschäfte und Cafés. Nach einigen hundert Metern sieht man auf der linken Seite den Dom von Como, der lange offizielle Name ist: Cattedrale di Santa Maria Assunta-Duomo di Como. Die Kathedrale ist das bekannteste Gebäude in Como, fast alle Touristen besuchen den Dom.

Der Bahnhof von Como heißt „Como S. Giovanni“ und ist etwa 500 Meter westlich der Innenstadt auf einen kleinen Anhöhe. Man ist mit dem Zug von Como in 5 Minuten in Chiasso in der Schweiz, die stündlichen regionalen Züge nach Mailand brauchen etwa 45 Minuten. Es gibt auch eine S-Bahn nach Mailand, diese hält an jeder Station und ist über 1 Stunde unterwegs.

Sehenswürdigkeiten Como

Die Stadt hat eine schöne Altstadt. Neben dem Dom gibt es viele andere sehenswerte Häuser. Nicht verpassen in der Innenstadt sollte man auch das ehemalige Gerichtsgebäude Palazzo del Broletto. Einen Besuch wert ist das Seidenmuseum von Como. Seit mehr als 500 Jahre ist Seide ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Region.

Mit der Fähre kommt man von Como häufig in den mittleren und nördlichen Comer See. Como liegt direkt an einer der beiden Südspitzen des langen Sees. Die meisten Touristen fahren mit dem Schiff nach Bellagio oder Varenna (Fahrdauer 1-2 Stunden).

Ausflüge von Como

Nach Bellagio gibt es auch Busse (nur wenige Euro). Die Fähre kostet hingegen 14,50 einfach (Expressschiffe). Man kann in eine Richtung die Fähre auf dem See Lago di Como nehmen und in die andere den günstigen Bus. Von Varenna gibt es keinen Bus nach Como. Wir sind mit dem Zug von Varenna bis Monza gefahren und dann mit einem anderen Regionalzug nach Como. Monza ist ebenfalls sehenswert (für 1-2 Stunden). Unser Vorschlag: Am Morgen mit der Fähre au dem Comer See von Como nach Bellagio. 1-2 Stunden später mit der Autofähre weite nach Varenna. Danach mit dem Zug nach Monza, 2 Stunden Monza anschauen. Am späten Nachmittag dann mit der Bahn zurück nach Como. Alle Tickets zusammen knapp 30 Euro, man sieht viel an einem Tag.

Andere Tagesausflüge sind mit dem Zug nach Mailand oder in die Schweiz zum Beispiel nach Lugano.

 

 

 

Kommentar hinterlassen